XOPQBNMKK

Berichte

Neue Webseite

Wir sind umgezogen ...

Die aktuellen Berichte finden Sie nun unter

http://www.kusg-turnen.de

 

 

 

    

Bundespokal 2014 – Wir waren dabei (25.10.14)

Schon im Sommer hatte sich unsere Bezirksligamannschaft als Vertreter Badens für den Bundespokal der Vereinsmannschaften qualifiziert. Als Austragungsort wurde vom deutschen Turnerbund Halle an der Saale ausgewählt, was für uns eine sehr lange Anreise bedeutete.

Da der Wettkampf samstags schon früh morgens begann, machten wir uns bereits am Freitagnachmittag mit kleinem Fanclub auf die Reise in den Osten.

Nach der gemeinsamen Übernachtung erschienen wir gut ausgeschlafen und bestens gestärkt kurz nach 8 Uhr im Sportkomplex Halle, wo wir zum ersten Mal den Mannschaften aus den anderen Landesverbänden begegneten. Mit am Start waren die Turnerinnen von “Elmshorner Männer TV“ (Schleswig-Holsteinischer TV), “SV Glückauf Sondershausen“ (Thüringer TV), “TV Eifeler Turnkraft Konzern“ (Rheinischer TB), “TV Kempten“ (Bayrischer TV), “KTV Alt Ravensberg“ (Westfälischer TB), “SG TSVB Buchholz08/TSV Vordorf“ (Niedersächsischen TB), “TuS Falkensee“ (Märk. TB Brandenburg) und “ESV Lokomotive Zwickau“ (Sächsischer TV), allesamt Mannschaften, die auf sehr hohem Niveau turnen.

 

Beim Einturnen lief es am Barren und Boden recht gut für unsere Turnerinnen, am Balken und besonders am Sprung hatten sie jedoch mit vielen Problemen zu kämpfen.

Nach der offiziellen Vorstellung der Mannschaften startete unsere Team am Barren. Wie schon in der Vorbereitung klappten die Übungen hier sehr gut und die Mädchen erturnten sich an diesem anspruchsvollen Gerät den fünften Platz. Der Balken erwies sich dann leider als unser Zittergerät. Keine unserer Turnerinnen erreichte ihre Normalform und so schnitten wir hier recht schlecht ab und verloren wertvolle Punkte. Am Boden präsentierten die Mädchen dann wieder sehr schöne Übungen. Besonders hoch ist diese Leistung zu bewerten, da unsere Mädchen das erste Mal überhaupt in einem Wettkampf auf einer Bodenfläche turnten.

Beim abschließenden Sprung gelangen ihnen zwar einige gute Sprünge, sie konnten jedoch leider nicht an ihre Leistungen der vergangenen Runde anknüpfen.

Bei der Siegerehrung wurde unseren Turnerinnen von Lutz Wiedemann, dem Vorsitzenden der TK Gerätturnen, für den erreichten siebten Platz eine Urkunde und ein kleines Geschenk überreicht.

Alle Turnerinnen und die mitgereisten Fans waren mit der gezeigten Leistung sehr zufrieden, da es noch nie einer Leimener Turnmannschaft gelungen war, sich im bundesdeutschen Ranking so weit vorne zu platzieren.

 

  

Gauliga (18.10.2014)

Unter Wert geschlagen

Nach einem guten Start am Sprung mit sauberen Überschlägen wechselten unsere Turnerinnen als Führende zum Barren. Die Mädchen turnten auch dort schöne Übungen, konnten den Vorsprung aber nicht weiter ausbauen, da auch die anderen Mannschaften viele Punkte von den Kampfrichtern bekamen.

Der Balken erwies sich dann leider wieder als das bekannte Zittergerät. Zu viele Fehler, die auch zu Stürzen führten, brachten das Klassement durcheinander und unsere Mädchen standen plötzlich ganz hinten. Leider konnte daran auch das Bodenturnen nichts mehr ändern und die Turnerinnen mussten sich mit dem dritten Platz begnügen

Zum Glück konnten aber 3 Geräte gewonnen werden, was immerhin sechs Gerätepunkte bringt.

 

1. TV Eberbach                          135,20 Punkte

2. TV Horrenberg / Balzfeld         133,75 Punkte

3. KuSG Leimen                         131,25 Punkte

 

 

Gaueinzelkämpfe im Gerätturnen 2014 in Mauer (19.10.2014)

 

Zu den Gaueinzelkämpfen in den P-Stufen waren leider nur wenige Turnerinnen gemeldet.

Im ersten Wettkampf, bei der P4, starteten nur 8 Turnerinnen, die alle aus Eberbach oder Leimen kamen. Unsere beiden Turnerinnen Ronja und Bianca waren bestens vorbereitet, von Anfang an hellwach und zeigten an allen Geräten schöne Übungen. Bei der Siegerehrung standen sie dann ganz oben auf dem Podest. Ronja erhielt mit Tagesbestwertungen an allen Geräten die Goldmedaille und Bianca freute sich über die Silbermedaille.

Beim Wettkampf der P5 traten sieben Mädchen aus Nußloch, Ziegelhausen, Bammental und Leimen gegeneinander an. Unsere Turnerinnen Janine und Larissa waren sehr konzentriert und erhielten an allen vier Geräten sehr gute Wertungen. Am Sprung gelang Janine sogar der beste Sprung des Tages. Am Schluss reichte es für Larissa für Bronze mit nur fünf Hundertstel Rückstand hinter Janine, die Silber überreicht bekam.

  

Beim Wettkampf der Kür modifiziert waren nachmittags deutlich mehr Turnerinnen gemeldet.

In der KM IV (Gauklasse) erreichte Camilla mit ganz knappem Rückstand auf Platz drei den undankbaren vierten Platz. Lea wurde achte und Emily, bei 17 gestarteten Mädchen, elfte.

In der KM IV (Gauliga) platzierte sich Celine auf dem sechsten, Karina auf dem siebten und Emily auf dem zehnten Platz.

 

In der KM III startete nur Sabrina für Leimen, sie erturnte sich den sechsten Platz.

In der KM II gingen dann lediglich Turnerinnen aus unserem Verein an die Geräte. Sarah wurde erste, Linda zweite und Katrin dritte.

  

Schülerinnen A (P4/P5) (12.10.2014)

TV Waldhof – Heidelberger TV - KuSG Leimen

Strahlende Gesichter

Beim ersten Rundenwettkampf in Mannheim lief es bei unseren Turnerinnen nahezu perfekt. Von Beginn an turnten sie sehr konzentriert und überzeugten mit einer starken Mannschaftsleistung.

Am Sprung zeigten sie schöne Hocken über das Pferd und den Sprungtisch und setzten sich gleich an die Spitze. Am Reck gelangen die Aufzüge, Umschwünge und Abschwünge und die Turnerinnen bauten den Vorsprung weiter aus. Am Balken gab es nur kleine Unsicherheiten und auch am Boden hatten die Kampfrichter nur wenig abzuziehen. Am Schluss siegte unsere Mannschaft mit ca. 10 Punkten vor dem HTV und mit ca. 5 Punkten vor Waldhof-Mannheim.

Besonders hervorzuheben sind die Leistungen von Janine, Larissa und Bianca, die die ersten drei Plätze in der Einzelwertung belegten.

1. KuSG Leimen       209,20 Punkte

2. TV Waldhof            204,65 Punkte

3. Heidelberger TV     199,40 Punkte